Mittwoch, 25. April 2012

Held/innen der Arbeit - oder die Harten aus dem Garten

Durch ihre Arbeit ist unser Wohnumfeld blühender und schöner als es durch externe Gärtnerbetriebe realisiert würde. Viele Gäste des Hofhauses bewundern unsere Gartenanlage. Ihr Anblick führt bei jedem Bewohner zu:
  • besserer Laune
  • mehr Zufriedenheit und Freude
  • mehr Geld in der Tasche durch geringere Nebenkosten, da ja der "Gärtner" entfällt
Auch ihr könnt den Hofhausgärtner/innen eine Freude machen. Macht mit! - damit die Arbeit nicht an einigen wenigen hängen bleibt. Das bringt euch noch mehr:
  • gute Gespräche
  • bessere Laune
  • gesunde Bräune mit einem Plus an Vitamin D
  • einen vollen Bauch beim anschließenden Kuchenessen oder Würstchengrillen
  • Miteinandersein
Und das bei nur wenigen Stunden Einsatz im Jahr!

Herzlichen Dank nochmals an Bernd und Marianne sowie an Hilde, die den Held/innen die Arbeit mit jeweils einem Kuchen versüßten. Auf dem Bild zu sehen ist die Gruppe vom letzten GartenTreff nach fröhlich getaner Arbeit.
Nur auf offiziellen Fotos lachen Held/innen nicht, da sie sich des Ernstes der Lage bewusst sind.

1 Kommentar:

  1. Gut, dass da noch ein kleiner Satz unter dem Foto steht! Vor Petra und Mathias könnte man ja sonst eher Angst bekommen... :-)
    Liebe Grüße an alle aus dem fernen Mettmann-Süd!
    Heike Braas

    AntwortenLöschen